„BIWAQ“ in Witten:
Förderband Annen-Heven

Zur Umsetzung der Programmziele stehen der Stadt Witten die Projektpartner Kolping, QuaBeD, WABE, AWO und VHS zur Seite.

In Witten gibt es gleich zwei Fördergebiete der „Sozialen Stadt“: die Stadtteile Annen und Heven-Ost/Crengeldanz.

Im Rahmen des BIWAQ-Projekts „Förderband Annen-Heven“ verknüpfen die Projektträger ihre unterschiedlichen Qualifikationen, Erfahrungen und Netzwerke. 

Ziel ist, die Menschen ab 27 Jahren in den Programmgebieten bei der Integration in Arbeit zu unterstützen unter Einbeziehung der vielschichtigen Anforderungen und Lebenslagen vor Ort.

Zu diesem Zweck führen die Projektpartner vier Teilprojekte mit unterschiedlichen Ansätzen durch.

Der Projektpartner AWO unterstützt mit dem Teilprojekt „Huckepack- Auf dem Weg in Arbeit und Ausbildung“ arbeitslose Mütter und Väter sowie pflegende Angehörige ohne Ausbildung bei ihrer beruflichen Orientierung und einem Einstieg ins Arbeitsleben. 

Das Teilprojekt „Quartierslotsen“ der QuaBeD qualifiziert langzeitarbeitslose Frauen und Männer zu „Arbeitslotsen“ in ihrem Quartier. Durch Beschäftigung im Garten- und Landschaftsbau und die gleichzeitige Gelegenheit, an der Gestaltung ihres Stadtteils mitzuwirken, werden langzeitarbeitslose Menschen durch das Teilprojekt der WABE „Wir im Quartier“ an den Arbeitsmarkt herangeführt. 

„Abschlussorientierte Qualifizierung“ ist im gleichnamigen Teilprojekt des Trägers Kolping das Ziel. 

Durch flankierende Maßnahmen sollen neben den Einzelmaßnahmen nachbarschaftliche Strukturen aufgebaut und die Partizipation der Quartiersbevölkerung am gesellschaftlichen Miteinander in den Stadtteilen gesteigert werden.  

Steckbrief

Zielgruppen

Arbeitslose, Langzeitarbeitslose, Menschen mit Migrationshintergrund, Eltern

Projektpartner

vhs Witten| Wetter| Herdecke, Kolping Bildungszentrum Ruhr, QuaBeD gGmbH, WABE mbH, AWO Ennepe Ruhr

Kooperationspartner

Jobcenter, Kommunales Integrationszentrum, Stadtmarketing Witten, Kreishandwerkerschaft Ruhr, DER PARITÄTISCHE Nordrhein-Westfalen - Kreisgruppe Ennepe-Ruhr-Kreis, Ev. Tageseinrichtung/Familienzentrum, Familienzentrum Waldorfkindergarten Witten e. V., Wittener Internationales Netzwerk

Ziele

In den Programmgebieten soll die Verbesserung der sozialen, wirtschaftlichen und arbeitsmarktpolitischen Situation erreicht werden. Dazu sollen arbeitslose Frauen und Männer in Beschäftigung integriert, die Beschäftigungsfähigkeit der Projektteilnehmenden dauerhaft verbessert, die Lebenslagen und Möglichkeiten der sozialen Teilhabe im Quartier verbessert und die Einkommenssituation der Familien im Programmgebiet gestärkt werden.

Im Programmgebiet Witten-Annen sollen die in den vergangenen Jahren erzielten Verbesserungen bewahrt und erweitert werden. Im Stadtteil Witten-Heven soll die Quartiersbevölkerung über das Programm „Soziale Stadt“ informiert und zur aktiven Mitarbeit motiviert werden.

Aktivitäten

  • Auftaktkonferenzen in den Quartieren zur Bekanntmachung der Maßnahmen
  • Vorbereitung von arbeitslosen Eltern auf die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit, enger Kontakt mit Unternehmen zur Sensibilisierung für die besonderen Bedürfnisse von Eltern und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Ausbildung von Quartierslotsen (vor allem Migrantinnen und Migranten) zur wohnortnahen Unterstützung von sozial benachteiligten Menschen
  • Qualifizierung im Rahmen von Wohnumfeldverbesserung („Verschönerungsaktionen“) im Quartier im Bereich Garten- und Landschaftsbau, die Gestaltungsideen sollen von der Quartiersbevölkerung geäußert werden
  • Abschlussorientierte Qualifizierungen in den Berufen „Servicekraft im Gastgewerbe“, „Handwerkliche Grundqualifizierung“ und, bei entsprechender persönlicher Eignung, "Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung"
  • Gemeinsame Lebenslagenkonferenzen zwischen allen Teilprojektpartnern, um bei Bedarf einen Wechsel der Maßnahme/Qualifizierung und eine nachhaltige Integration in Arbeit zu ermöglichen

Projektinformationen

Zielgebiet
Stärker entwickelte Regionen

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Kommune
Witten

Programmgebiet
Witten-Annen, Witten-Heven 

Handlungsfeld
Nachhaltige Integration in Beschäftigung

Projektlaufzeit
01.07.2015 – 31.12.2018

Förderrunde
2015 - 2018

Gebietsbeschreibung

Größe
350 ha

Einwohner/innenzahl
Kommune: 97.826
Gebiet: 28.963

SGB-II-Quote
Kommune: 6,2 %
Gebiet: 28,3 %

Arbeitslosenquote
Kommune: 8,7 %
Gebiet: 9,5 %

Anteil Einwohner/innen mit Migrationshintergrund
Kommune: 26,7 %
Gebiet: 37,1 %

Quellen
Einwohnermelderegister (12/2013), Bundesagentur für Arbeit (12/2013)